Journal Posts

Tag: altpreim

Pointer-left Test_thumb
Tia
Intermezzo: Reise nach Grangor III


Nach der ja für einige sehr kurz(weilig)en Nacht fängt der Tag recht geruhsam an. Mokgram sucht die Schmiede auf und macht sich an die Reparatur von Zakrais defektem Speer. Diese war am frühen Morgen angekommen nachdem sie am Tag zuvor nach Futter für ihren Igel gesucht hatte.

Die anderen unterhalten sich oder schauen sich im Dorf um und Selma hält am späten Vormittag einen Tsa-Dienst ab bei dem gleich ein Neugeborenes eingesegnet wurde.

Mokgram unterhält sich zwischendurch etwas mit der Eigentümerin der Schmiede und diese erwähnt dass es in der Nähe eine Mine gibt, die aber vom Baron geschlossen worden sei. Bei dem Wort "Mine" horcht ein Zwerg natürlich auf und als seine Gefährten bei der Schmiede vorbei schauen erzählt er ihnen prompt davon.

Diese beschließen die Mine näher in Augenschein zu nehmen und brechen gleich auf. Auf dem Weg zeigt Lorindion Danillya noch wie das mit dem Schleichen und Verstecken funktioniert denn diese hat seiner Meinung nach da noch einiges zu lernen.

An der Mine angekommen zeigt sich diese mit einem Gittertor verschlossen welches aber einer entschlossenen Heldengruppe natürlich nichts entgegen zu setzen hat. In der Mine finden sich einige interessante Armbrustfallen, auch wenn der Spurenlage nach seit mindestens einem Dutzend Jahren, wenn nicht länger, niemand hier unterwegs war.

Es finden sich zwei tote Zwerge und dann eine ganz und gar nicht tote Höhlenspinne, die aber der geballten Kraft von Lorindion und Zakrai erliegt. Die Spinne wird flugs um ihre Giftsäcke und ein, zwei andere interessante Körperteile erleichtert und dann geht es weiter durch die Gänge wo einige kleine Fässchen zu finden sind.

Zum Abschluss stößt die Gruppe noch auf eine Gruftassel welche aber im Laufe des Kampfes einsieht dass sie klar unterlegen ist und die Flucht ergreift. Nachdem die Mine nun ganz untersucht wurde macht sich die Gruppe auf den Weg zurück nach Altpreim.


Dramatis Personae:
Amaziella und Terdin Floridan - Tochter des verstorbenen Schmieds und ihr Ehemann
Ostilio Marmotte, Wirt

Loot:
Diverse alte Metallwerkzeuge und frische Spinnenteile

AP: 25
SE: Lorindion Sinnenschärfe (Doppel 1)
Session: 011 - Monday, Dec 07 2015 from 1:00 PM to 5:30 PM
Viewable by: Public
0 comments
Pointer-left Test_thumb
Tia
Intermezzo: Reise nach Grangor II
Auf zum Phecadistieg

Der Aufbruch bei den gastfreundlichen Köhlern verzögert sich - aber es sind ja auch nur wenige Stunden bis ins Tal nach Altpreim...

Also gehen Elf und Zwerg gemeinsam jagen und erlegen auch ein Wildschwein. Das Zerlegen des Tieres erweist sich als etwas schwierig und so kommen sie vornehmlich mit Geschnetzeltem zurück und nur einigen wenigen größeren Stücken. Ersteres bereitet die Köhlersfrau gleich zu, letzteres wird bei ihr eingetauscht gegen einen schönen Schinken. Nach dem Essen hält Selma noch einen kurzen Tsa-Dienst ab und dann wird aufgebrochen.

Der Weg gestaltet sich recht kurzweilig. Erst verschwindet Danija öfter, dann verschwindet auch Lorindion im Wald, es ertönen merkwürdige Laute und dann fällt Danija noch einfach um und schläft. Schließlich wird Altpreim erreicht und Quartier im Wirtshaus bezogen.

Nach der langen Zeit in der Wildnis (drei ganze Tage!) ist der Durst nach Wein und Bier groß, es werden Gerüchte aufgeschnappt und Danija kommt beim Kartenspiel mit einigen Einheimischen in Kontakt. Der Wein scheint ihr aber etwas zu Kopf gestiegen zu sein, auch bei Valaria zeigt das Getrunkene Wirkung. Selma und der Elf helfen den beiden auf ihr Zimmer wobei Lorindion bei ihnen bleibt.

Von dem folgenden Intermezzo dringen Geräusche bis in die Gaststube, wo Mokgram sich mit den reisenden Händlern unterhält. Schließlich legen sich auch Selma und Mokgram im Geweihtenzimmer zur Ruhe.



Session: 010 - Monday, Nov 30 2015 from 1:00 PM to 1:30 PM
Viewable by: Public
0 comments