Brief aus Weitblick
Liebe Eltern,

ich bin wohlbehalten in Weitblick angekommen. So ein bisschen mulmig war mir allerdings vor der Reise durch ein fremdes Land (hier wird zwar Dragoreisch gesprochen, aber mit einem merkwürdigen Akzent) und über unbekannte Wege. Die Straßen hier sind wahrlich nicht mit dem Großen Weg zu vergleichen! Ich habe mich vorher mit einer zusätzlichen Decke ausgestattet und auch noch extra Futter für Dummkopf eingepackt.

Die erste Hälfte der insgesamt 17tägigen Reise führte nach Ostroden, einer Hafenstadt am Golf von Midstad. Bis dahin war die Straße ja ganz gut aber danach wurde der Weg schlechter und es waren auch kaum noch Dörfer wo man übernachten oder Proviant kaufen konnte. Dabei ist das auch einer der Wege nach Selenia, eigentlich müssten hier doch mehr Händler vorbeikommen und so.

Aber Enya kannte sich ganz gut mit Reisen aus und konnte uns immer einen guten Platz für ein Nachtlager finden. Trotzdem kam es wie ich befürchtet hatte – wir wurden nächtens überfallen! Sorgt euch nicht, mir ist nichts passiert. Aber ihr wollt sicherlich genauer wissen was passiert ist. Nun, ich wurde nachts von einem Schrei und anderen Geräuschen wach. Als ich mich aufgerappelt hatte sah ich Ichiro mit einigen Rattlingen kämpfen, am Rande der Lichtung in der wir lagerten. Ich bin natürlich sofort dahin um Ichiro zu helfen und auch meine anderen Gefährten griffen in den Kampf ein. Die Rattlinge wurden dann auch besiegt, wenn auch Ichiro recht schlimm verletzt wurde und auch Eldarions Hände sahen nicht gut aus.

Enya hat dann die toten Rattlinge weggeschafft – das hätte ich nicht können! Sie hat mir dann deren Waffen gezeigt. Die waren ziemlich schartig und in schlechtem Zustand, ob ich versuchen könnte sie herzurichten. Nun, Metallarbeiten sind ja nicht mein Metier, aber mit Hilfe eines Schleifsteins und so begann ich die wieder halbwegs funktionsfähig zu machen.

Wir haben dann noch ein wenig pausiert damit Ichiro sich erholen konnte und kamen dann zwei Tage später in Weitblick an. Der Ort ist wirklich beeindruckend, wie aus dem Fels gehauen und die Burg thront über allem. Wir haben dann auch unsere Nachricht abgeben konnten, denn unser Wirt kannte den Hagen, für den sie bestimmt war, der hat uns auch eine Antwort für Corino mitgegeben.

Wir haben uns dann noch ein wenig umgeschaut in Weitblick, vor allem auf dem Markt. Besonderes an Schnitzereien gab es nicht, aber ich hab eine hübsche kleine Figur eines Midstader Widders gekauft, die haben interessant geformte Hörner. Enya hat dann noch erstaunlich viel für die reparierten Waffen bekommen und hat mir die Hälfte abgegeben. Iich hab dafür gleich zwei Heiltränke gekauft – wenn es noch einmal zu einem Kampf kommt haben wir dann wenigstens etwas was uns hilft!

Aber sorgt euch nicht, wir machen uns ja morgen auf den Weg zurück Richtung der Hauptstadt Harrebrück, das sollte sicherer sein, da wird bestimmt nichts passieren. Meister Abban hat mir auch einen Namen von einem Bekannten dort genannt, ich weiß allerdings nicht ob der noch dort lebt. Meine nächste Nachricht wird also vermutlich aus Harremund kommen.

Gehabt euch wohl und denkt an eure Tochter Daria
Viewable by: Public
0 comments