Recent Posts For Tag: Zusammenfassung

Popular tags:
Back to all Posts (See More...)
Pointer-left Test_thumb
Tia
Posted by the GM
DSA
Kreuz und quer durch Grangor
Die Gruppe sitzt noch beim Frühstück als die angekündigte Grafikerin, Kusmara Prishya Galletta, kommt und nach der Skizze von Selma und weiteren Informationen neue Zeichnungen erstellt die sie schnellstmöglich in eine Vorlag für einen Kupferstich umzuwandeln verspricht. Kaum ist sie gegangen trifft Selmas Kusine Derya ein. Die Magierin hat mit Denderan Gilindor, der Spektabilität der Akademie, sprechen können. Der sei natürlich auch entsetzt ob der Vorfälle, könne aber nicht sehen wo er bzw. die Akademie da jetzt konkret helfen könnten. Er würde aber Recherchen in der Bibliothek anstellen lassen, evtl. findet sich ja auch in seiner privaten Bibliothek etwas.

Von Valarias Schicksal und besonders dem verlustig gegangenen Zauberstab sei er besonders erschüttert. Auf Anhieb sei ihm nichts eingefallen wie man da helfen könne, er würde aber auch darüber nachsinnen. Im Moment aber, so Derya, sei die gesamte Akademie eingespannt, denn in den nächsten Tagen stünden einige wichtige Ereignisse an wo noch viel vorzubereiten sei. Zum Illusionsspektakel anlässlich des Festes von Rohals Verhüllung am 7. Hesinde sei die Gruppe natürlich eingeladen.

Ob der Hilfe, die die Akademie anbieten würde, habe Gilindor aber eine Bitte: es habe einige Todesfälle in der Stadt gegeben und jemand, dessen Vater ein guter Freund von ihm gewesen sei, habe sich hilfesuchend an ihn gewendet. Wenn sich die Gruppe vielleicht um diese Sache kümmern könnte? Derya hat auch jenen Brief dabei der mehr Informationen enthält über die Todesopfer und -umstände. Nachdem sie sich verabschiedet hat machen sich auch alle auf zum Absender, Regon Hortemann.

Währenddessen schläft Falk noch. Erst später erwacht er, zieht sich erst aufs Dach zurück und erkundet dann, auch etwas vom Hunger getrieben, die Umgebung der Unterkunft.

Bei Herrn Hortemann erfahren die Gefährten Näheres und werden auch eingeladen dort ihren Aufenthalt zu nehmen - der Händler fühlt sich nicht sicher und hofft davon mehr Schutz. Die Gruppe teilt sich um an verschiedenen Stellen weitere Auskünfte zu erhalten:

Ecuvaro und Trish gehen zum Bürgerhaus, wo zwar offiziell keine Auskünfte gegeben werden dürfen aber zumindest zu erfahren ist dass die Toten wirklich keinerlei Verletzungen aufwiesen und einen Ausdruck von Angst oder Panik im Gesicht hatten. Und sie seien wirklich alle an einem kurzen Abschnitt des Schinderwaats aufgefunden worden wo es eigentlich keinen Grund gegeben habe für sie sich dort aufzuhalten.

Valaria und Lorindion schauen im Efferd-Tempel vorbei, wo die Rolle der Jahre geführt wird in dem die wichtigen Ereignisse der Stadt festgehalten werden. Dort erhalten sie auch Einblick und auf Anfrage eine Kopie des fraglichen Zeitraums versprochen die vermutlich am nächsten Tag fertig sei. Dann begeben sich die beiden zum Rahja-Tempel und geben sich, nach einem Gespräch mit Rahjane mit den andern beiden anwesenden Geweihten den Rahjafreuden hin.

Ebenfalls Verwandte in der Stadt hat Ecuvaro, eine Tante von ihm hat ins Haus Hafflenbecher eingeheratet. Diese haben ebenfalls einen Sitz in der Äusseren Stube, seine Tante betreibt aber auch ein Freudenhaus der gehobeneren Sorte. Seine Tante ist erfreut ihn zu sehen und er muss einige, eines Schwertgesellen eigentlich nicht würdige, Umarmungen und andere Gefühlsäusserungen ertragen. Viel neue Informationen bekommt er aber nicht.

Selma schaut noch kurz im Tsa-Tempel vorbei bevor sie, wie Trish, im Bunten Haus ihre Sachen zusammen packt und Falk von den Ereignissen des Tages berichtet, bevor die anderen eintreffen und man sich auf den Weg zum Haus Hortemann macht.
Session: 021 - Monday, Mar 14 2016 from 5:00 PM to 9:30 PM
Viewable by: Public
0 comments
Pointer-left Test_thumb
Tia
Posted by the GM
DSA
Druckerei und Bürgerhaus
Ecuvario unternimmt weitere Schritte um dem Paktierertrio Einhalt zu gebieten und macht sich auf zur Druckerei Stührmann & Mezzani um die Zeichnung der Bösewichte in großer Zahl vervielfältigen zu lassen. Der Drucker verspricht seine beste Grafikerin Kusmara Prishya Galletta ins Bunte Haus zu schicken damit sie vor dem Anfertigen eines Druckstocks sich auch noch von den anderen der Gruppe die Beschreibungen der Gesuchten anhören kann. Währenddessen will Selma nun endlich in den TSA-Tempel wobei Lorindion, Valaria und Trish sie begleiten. Es kommt zu einigen Gesprächen, auch wenn Lorindion hinterher immer noch nicht viel schlauer ist als vorher was es nun mit Selma merkwürdiger "Herrin" auf sich hat. Die Tempelvorsteherin Eline lädt Selma zu einem ausgiebigen Gespräch und zu gemeinsamer Meditation ein.

Nach Verlassen der Druckerei begibt sich Ecuvaro ins Bürgerhaus um dort Bericht zu erstatten von den Umtrieben in Imdal und seinen Anstrengungen die Übeltäter zu finden. Er wird auch zu Findualia Buffarsis vorgelassen die ihm aufmerksam lauscht und nicht nur die Mithilfe der Zweililiengarde verspricht sondern sich auch finanziell an der Herstellung der Steckbriefe zu beteiligen. Falk stolpert auf dem Rückweg zur Unterkunft derart unglücklich dass er einen Sturz nur vermeiden kann indem er sich am Geldbeutel eines Passanten Halt verschafft. Insgesamt scheint er auf einmal sehr verwirrt zu sein, fragt nach einem Zwerg und weiß auch nicht mehr in welcher Stadt er sich befindet. Glücklicherweise kommen Trish, Valaria, Lorindion und Selma gerade vorbei, die eigentlich auf dem Weg in die Magierakademie waren, und nehmen sich seiner an. Gemeinsam wird er zur Unterkunft begleitet wo Magierin und Geweihte ihm ein wenig den Kopf waschen. Falk scheint aber immer noch verwirrt und will mit dem Kopf durch die Wand bis er festgehalten wird und Selma von TSA und RAHja Harmonie für ihn erbittet worauf Falk sich dann beruhigt und die anderen, gemeinsam mit Ecuvaro, nun endlich den Weg zur Akademie der Erscheinungen antreten.

Dort treffen sie Selmas Kusine Derya ni Gortum auch wirklich an und können sich in Ruhe unterhalten. Natürlich hofft die Gruppe in der Bibliothek der Akademie Informationen zu finden zu Belkelel und vielleicht auch Hilfe bezüglich Valarias verschwundenem Stab. Derya verspricht bei der Leitung darum zu bitten und will am nächsten Morgen Nachricht schicken, vermutet aber Informationen zu Belkelel auch im Rahja-Tempel, deren Widersacherin die Erzdämonin ja ist. Beruhigt zumindest etwas voran gekommen zu sein begeben sich die Gefährten zurück ins Bunte Haus, wo Falk schon schläft, und gehen ebenfalls zu Bett.
Session: 020 - Monday, Mar 07 2016 from 5:00 PM to 10:00 PM
Viewable by: Public
0 comments
Pointer-left Test_thumb
Tia
Posted by the GM
DSA
Es gibt einiges zu erledigen in Grangor!
Am Nachmittag des 27. Boron werden Ecuvaro und Falk beim Kontor Hortebrand vorstellig und liefern letztlich auch bei einem recht verstimmten Hausdiener die ramponierte Kiste mit den Waffen ab. Als Lohn erhält Ecuvaro den guten Rat, sein Personal sorgfältiger zu erwählen und ein Bestätigungsschreiben, dass die Waren abgeliefert wurden.

Zur gleichen Zeit schüttet Valaria ihrer Gefährtin Trish das Herz aus. Selma wurde von einer Novizin in den Tempel der Herrin Peraine zurück gerufen, sodass niemand den neugierigen Elfen davon abhalten konnte, das Gespräch der beiden Frauen zu belauschen, doch ein brisantes Detail der schrecklichen Offenbarungen entging dem jungen Mann. Da es schon zu dämmern begann trat man die Rückfahrt zur Unterkunft an und traf unterwegs auch auf Ecuvaro und Falk, die auch sogleich wissen wollten, was der jungen Heilerin denn zugestoßen sei.

Im Bunten Haus angekommen. setzte man sich zu einem gemütlichen Abendessen beisammen, doch eskalierten die Differenzen zwischen Ecuvaro und Lorindion, die nur mühsam davon abgehalten werden konnten, sich die Köpfe einzuschlagen. Nach einigen Diskussionen und einer Runde billigen Fusels den Falk spendierte, waren alle bis auf Trish und Lorindion sturz besoffen. Stur wie Valaria jedoch ist, bestand sie in ihrem Zustand jedoch darauf, noch an diesem Abend mit Lorindion und Ecuvaro hinter geschlossenen Türen einige Dinge auszudiskutieren. Doch anstatt die Gelehrte Dame einige klärende Worte vermitteln konnte, nutzen die beiden Herren die Gelegenheit für einen rahjagefälligen Abend.

Am nächsten Morgen gab es dann neben dem einen oder anderen brummenden Schädel so einige Überraschungen: Trish offenbarte sich gegenüber Lorindion und Valaria als Zauberkundige. Während eines Gesprächs der beiden Frauen brach Valaria bewusstlos zusammen, sodass gleich die Herren angestürmt kamen um nach dem Rechten zu sehen, wurden jedoch sogleich des Zimmers verwiesen. Eine Hexe? Navarion ihr Vertrauter? Die Erkenntnis über ihr Leben hatte die Magierin ziemlich mitgenommen und Zorn auf eine ihrer Lehrmeisterinnen kochte in ihr auf.

Nachdem die Wirtin dann auch noch eine sehr aufgebrachte Frau beruhigte hatte, die von Falks Mageninhalt übergossen wurde, und alle nach einem für Valaria kräftezehrenden Zauber von ihrem dicken Schädel befreit waren, setzte man sich zu fünft zusammen und verteilte erst einmal die Dinge aus Lorindions wundersamen Kiste und entschied die Reste möglichst bald zu veräußern.

Anschließend zogen alle noch los, um einige Dinge zu erledigen, sodass Lorindion und Magierin sich auf dem Weg zu Schneider und Schuster machten, auf das Valaria endlich neu eingekleidet werden würde.
Session: 019 - Sunday, Mar 06 2016 from 3:00 PM to 8:00 PM
Viewable by: Public
0 comments
Pointer-left Test_thumb
Tia
Posted by the GM
DSA
Endlich in Grangor
Nach einer nicht für alle erholsamen Nacht (in richtigen Betten!) ging es nach Grangor ins Bunte Haus. Ein Gerücht über eine Frau die von einer Katze aus dem Meer gefischt wurde führt zu einem Wiedersehen mit Valaria.
Session: 018 - Monday, Feb 29 2016 from 5:00 PM to 10:00 PM
Viewable by: Public
0 comments
Pointer-left Test_thumb
Tia
Posted by the GM
DSA
Der verwirrte Falk
29. Boron 990 BF


Ecuvario unternimmt weitere Schritte um dem Paktierertrio Einhalt zu gebieten und macht sich auf zur Druckerei Stührmann & Mezzani um die Zeichnung der Bösewichte in großer Zahl vervielfältigen zu lassen. Der Drucker verspricht seine beste Grafikerin Kusmara Prishya Galletta ins Bunte Haus zu schicken damit sie vor dem Anfertigen eines Druckstocks sich auch noch von den anderen der Gruppe die Beschreibungen der Gesuchten anhören kann. Währenddessen will Selma nun endlich in den TSA-Tempel wobei Lorindion, Valaria und Trish sie begleiten. Es kommt zu einigen Gesprächen, auch wenn Lorindion hinterher immer noch nicht viel schlauer ist als vorher was es nun mit Selma merkwürdiger "Herrin" auf sich hat. Die Tempelvorsteherin Eline lädt Selma zu einem ausgiebigen Gespräch und zu gemeinsamer Meditation ein.

Nach Verlassen der Druckerei begibt sich Ecuvaro ins Bürgerhaus um dort Bericht zu erstatten von den Umtrieben in Imdal und seinen Anstrengungen die Übeltäter zu finden. Er wird auch zu Findualia Buffarsis vorgelassen die ihm aufmerksam lauscht und nicht nur die Mithilfe der Zweililiengarde verspricht sondern sich auch finanziell an der Herstellung der Steckbriefe zu beteiligen. Falk stolpert auf dem Rückweg zur Unterkunft derart unglücklich dass er einen Sturz nur vermeiden kann indem er sich am Geldbeutel eines Passanten Halt verschafft. Insgesamt scheint er auf einmal sehr verwirrt zu sein, fragt nach einem Zwerg und weiß auch nicht mehr in welcher Stadt er sich befindet. Glücklicherweise kommen Trish, Valaria, Lorindion und Selma gerade vorbei, die eigentlich auf dem Weg in die Magierakademie waren, und nehmen sich seiner an. Gemeinsam wird er zur Unterkunft begleitet wo Magierin und Geweihte ihm ein wenig den Kopf waschen. Falk scheint aber immer noch verwirrt und will mit dem Kopf durch die Wand bis er festgehalten wird und Selma von TSA und RAHja Harmonie für ihn erbittet worauf Falk sich dann beruhigt und die anderen, gemeinsam mit Ecuvaro, nun endlich den Weg zur Akademie der Erscheinungen antreten.

Dort ttreffen sie Selmas Kusine Derya ni Gortum auch wirklich an und können sich in Ruhe unterhalten. Natürlich hofft die Gruppe in der Bibliothek der Akademie Informationen zu finden zu Belkelel und vielleicht auch Hilfe bezüglich Valarias verschwundenem Stab. Derya verspricht bei der Leitung darum zu bitten und will am nächsten Morgen Nachricht schicken, vermutet aber Informationen zu Belkelel auch im Rahja-Tempel, deren Widersacherin die Erzdämonin ja ist. Beruhigt zumindest etwas voran gekommen zu sein begeben sich die Gefährten zurück ins Bunte Haus, wo Falk schon schläft, und gehen ebenfalls zu Bett.

Viewable by: Public
0 comments